Der Berater & Coach für Existenzgründung und Start-Up


Stammregionen:

  • Mainz
  • Wiesbaden
  • Rhein-Main
  • Rhein-Nahe
  • Rheinhessen
  • Hunsrück
  • Donnersberg

Schwerpunkträume:

  • Hamburg
  • Berlin
  • Rheinland (Düsseldorf / Köln)
  • Ruhrgebiet
  • Sauerland
  • Halle / Leipzig

Internationale Begleitung:

  • Italien
  • China
Neue Bundesländer
(außer Leipzig und Berlin):
75% statt 50% Zuschuss zum Gründercoaching




... seit 1992 Coachingkompetenz für Ihr Vorhaben!


Erfolgreiches Gründercoaching:

Michael Lange aus Dörrebach hat sich auf Reinigung von Schankanlagen spezialisiert (Allgemeine Zeitung, 29.08.2014)
(Foto aus Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach, 29.08.2014)

(Text von Norbert Krupp, AZ, 29.08.2014)
DÖRREBACH - Er verfolgt ein klares Feindbild und kämpft leidenschaftlich gegen Keime und Dreck in Schankanlagen: Vor einem Jahr hat sich der gelernte Speditionskaufmann Michael Lange aus Dörrebach mit seinem Unternehmen „MLS“ (steht für „Michael Lange Schanktechnik“) selbstständig gemacht, nachdem er einige Jahre im Getränkehandel seines Vaters gearbeitet hat. Das Fachwissen für die Schankanlagenreinigung hat Lange sich schon 2002 bei einem Lehrgang der Doemens-Akademie in München erworben. Inzwischen verfügt er über mehr als 60 feste Kunden in der Region Rhein-Nahe, die sich darauf verlassen, dass er ihre Schankanlagen für Bier, Limonaden oder Mineralwasser vorschriftsmäßig wartet.

Bei der Akquise neuer Kunden lässt der 34-Jährige seine Arbeit für sich sprechen: Er bringt jede noch so vernachlässigte Schankanlage wieder zum Glänzen. Wenn er dann den Gastronom fragt, was dieser wohl dafür bezahlen müsse, diese engagierte Leistung alle zwei Wochen erbracht zu bekommen, liegen die Schätzungen fast immer deutlich über dem Betrag, den Lange tatsächlich verlangt – meist um die 30 Euro plus Mehrwertsteuer bei kleineren Anlagen. Dafür ist er fast eine Stunde fleißig.

Die Gastronomen entlasten

„Die Gastronomen haben so viel um die Ohren, die sind froh, wenn ich ihnen helfe“, berichtet Lange. Kein Wunder, dass sich viele seiner Kunden schnell überzeugen ließen, das leidige Thema „Schankanlagenpflege“ ab sofort in die Hände eines Profis zu legen. Michael Lange ist stolz darauf, dass in seiner Kundenliste auch so renommierte Betriebe wie das „Zollamt“ oder die „Rheinbar“ in Bingen stehen.

Der junge Existenzgründer sprüht nur so vor Begeisterung, wenn er über sein Metier und seinen Erfolg berichtet. Ein weiteres Standbein ist die Reinigung von Getränkewagen, die auf Wein- und Volksfesten im Einsatz sind. Lange ist dem Simmerner Getränkegroßhändler Donsbach & Weirauch dankbar, dass er hier von Anfang an Unterstützung fand. Es ist für ihn eine Frage der Ehre, die ihm anvertrauten Verkaufswagen und die darin verbauten Schankanlagen so zu reinigen, als wären es seine eigenen.


„Bier aus einer schlecht gereinigten Anlage schmeckt säuerlich oder sieht sogar leicht trüb aus. Ein Kenner merkt das“, weiß Lange, der in dieser Hinsicht schon Schlimmes gesehen hat. Bei der vorgeschriebenen Unterrichtung von Gastronomen über die Hygieneverordnung werden die Schankanlagen nur kurz erwähnt. Seit der Paragraf 16 der Schankanlagenverordnung aufgehoben wurde, ist nur noch ein Reinigungsnachweis vorgeschrieben.

Alle zwei Wochen müssen die Schläuche und Leitungen einer Schankanlage mechanisch und chemisch gereinigt werden, was den Gastronomen einen großen Aufwand beschert.


Es gebe zwar eine entsprechende Verordnung, aber die Gesundheitsämter seien kaum in der Lage, deren Einhaltung ausreichend zu überprüfen, ergänzt Stefan Mosig von MCP in Mainz, der Lange als Existenzgründercoach begleitet.

Sein Honorar wird zur Hälfte durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau finanziert. Er begleitet Lange bei der Entwicklung seines kleinen Unternehmens, damit betriebswirtschaftlich nichts aus dem Ruder läuft. Beispielsweise hat der junge Unternehmer, der mit vom Vater geliehenen 500 Euro seinen Betrieb gegründet hat, gleich zu Anfang schon 1000 mühsam verdiente Euro in Radiowerbung investiert, die fast wirkungslos verpufft ist. Der Coach unterstützt seinen Schützling auch bei den Gesprächen mit der Hausbank und lobt den Existenzgründerbetreuer der Sparkasse Rhein-Nahe.


Der Dörrebacher hat sich inzwischen schon gut in der Region Bingen, Stromberg und im Rhein-Hunsrück-Kreis etabliert. „In der Stromberger Ortsmitte gehören schon alle Gaststätten zu meinen Kunden“, freut er sich. Das Geschäft läuft bereits so gut, dass Lange darüber nachdenkt, einen ersten Mitarbeiter einzustellen, der aber beim Reinigen genauso motiviert sein muss wie er selbst.


Wir kümmern uns ! 

 

Existenzgründerberatung Mainz begleitet Sie.

Wie die m|c|p - mosig consulting partner nehmen wir unsere Verantwortung im Mandat äußerst ernst: In jeder Phase Ihres neuen Unternehmens.

 

Von der Idee über den Business Plan und die ersten Phasen, bei der Finanzierung, der Definition von Philosophie, Strategie und Zielen, Konzeption und Entwicklung ressourceneffizienter und -schonender Lösungen sowie der Umsetzung gemeinsam erarbeiteter Maßnahmen:

 

Wachstum braucht Umsicht und Know-How!

Unsere Interpretation von verantwortlichem und verantwortungsvollem Handeln liegt in der partnerschaftlichen Begleitung - damit Ihre Euphorie und Ihre Idee ihren Schwung behalten.

Nutzen Sie unser Know-How.       Werden Sie erfolgreich!

 

Existenzgründerberatung Mainz [by m|c|p] ist anders.
Darauf sind wir stolz. Denn Sie sind zufrieden!


Seit 01.03.2012 in neuen Beratungsräumen:

 

RAE Kanzlei Schäfer & Bremer, Leichhofstr. 1, 55116 Mainz

 

mitten in der Altstadt, in sichtweite zum Dom.

Aber weiterhin KEIN Publikumsbüro!

Termine bitte ausschließlich nach Vereinbarung!

(email oder Online)


 mcp mosig consulting partner


 


kfw akkreditiert


GCD  Gründercoaching Deutschland

[ Gründer und Unternehmensnachfolger werden mit bis zu € 4.000 werden mit € 2.000 bzw. € 3.000 (Lüneburg, neue Länder o. L und B) Zuschuss gefördert ]


Krise und Sanierung

RT  Runder Tisch

[ "Last Chance" Beratung: 100 % Zuschuss für Unternehmen in der Krise u.a. für Gläubigerverhandlungen oder zur Erstellung von Schwachstellenanalysen oder einer Fortführungsprognose um ggf. nach ESUG  in Eigenverwaltung betreut den (eigentlich insolventen) Betrieb forzuführen und zu sanieren ]


TA  Turn Around

[ Sanierungsbegleitung: 50 % bis 65 % Zuschuss von maximal € 6.000 für die Begleitung Ihres Unternehmens aus der Krise heraus. Voraussetzung: Schwachstellenanalyse im Rahmen des Programmes RT. ]


Berater-ID 33105: Stefan Mosig


ISB Rheinland Pfalz


Vorgründungsberatung

[ bis zu € 3.000 (50 %) Zuschuss zur Beratung in der Vorgründungsphase inkl. Businessplan und Finanzierungshilfe ]


Beratung Mittelstand (deutschlandweit)

[ Beratungzuschuss für mittelständische Unternehmen in Veränderungsphasen und beim spezifischen betriebswirtschaftlichen Problemen ]



Beratung und Coaching setzen Impulse
für Sie und Ihr Unternehmen.


Ausgaben für Beratung und Coaching sind keine Kosten, sondern eine INVESTITION, die sich oft als wertvoller herausstellt, als gedacht.



Zögern Sie also nicht:

+49 6131 88 66 5 66, Kontaktformular oder per email!